Milchschorf

Milchschorf

Für alle Eltern ist ihr Baby natürlich das Hübscheste auf der ganzen Welt. Aber plötzlich hat es auf dem Kopf Milchschorf. Dicke, fettige, gelbe Schuppen direkt auf der Kopfhaut. Was genau ist Milchschorf, auch Gneis genannt, und was können Sie dagegen tun?

Was für Erwachsene Schuppen sind, ist für Babys Milchschorf. Milchschorf ist eine Art Ekzem, das auf dem Kopf, aber auch an den Augenbrauen und in der Falte zwischen Nase und Wangen und auch hinter den Ohren auftreten kann. Auch auf der Brust kann er vorkommen. Milchschorf tritt meist in einem Alter zwischen sechs und acht Wochen auf. Normalerweise verschwindet et etwa in einem Alter von vier Monaten von selbst wieder. Allerdings ist es auch verständlich, wenn Eltern versuchen, das unschöne Ekzem früher loszuwerden.

Talgdrüsen

Die Ursache für Milchschorf ist nicht bekannt. Man kann auch nichts tun, um das Ekzem zu verhindern. Er entsteht aus den Talgdrüsen und ist nicht ansteckend. Es spricht also nichts dagegen, mit seinem Baby zu kuscheln.

Was können Sie dagegen tun?

Auch wenn die Ursache nicht bekannt ist, steht Milchschorf in Verdacht, von Hefepilzen verursacht zu werden. Man kann deshalb versuchen, den Schorf mit einem hefepilztötenden Shampoo zu behandeln. Solche Shampoos sind in Apotheken oder Drogerien erhältlich.
Milchschorf juckt nicht, es ist auch keine Art von Neurodermitis, die eine Reizung verursachen könnte. Das Baby stört sich also nicht am Milchschorf und das Ekzem verschwindet wieder von allein. Sollte man ein hefepilzabtötendes Shampoo benutzen wollen, sollte man darauf achten, dass diese Shampoos sehr in den Augen brennen.

Eine weitere Möglichkeit ist Babyöl. Zart auf die betroffenen Stellen aufgetragen, werden Schuppen dann mit einer weichen Babybürste entfernt. Man kann das Babyöl auch kurz auf dem Kopf einwirken lassen und dann mit der Babybürste entfernen. Neben Babyöl ist auch Oliven- oder reines Kokosöl geeignet.

Hartnäckig?

Ist der Milchschorf hartnäckig und die obigen Tipps helfen nicht oder bei allen anderen Fragen zum Thema Milchschorf, sollte man seinen Kinderarzt aufsuchen. Dieser kann auch spezielle Salben verschreiben.



Einkaufswagen

Zwischensumme